Veröffentlicht am

Wie werde ich ein Rapper?

Moin Leute,

diese Woche gibt es so etwas wie eine kleine Rückschau. Eine quasi-Home-Story oder eher eine Blowm-Story über den Alltag als Platinrapper.

LooserLibre

Blowm privat

BLOWM & Stickeltodd Plattsounds 2011

Plattsounds 2011

Geschäftlich

Der heutige Tag beginnt wie jeder andere auch mit einem Meeting. Es gibt wichtiges zu besprechen. Ein Becher Tee darf dabei nicht fehlen. Auf dem Programm: Welche Songs für den Auftritt im Souledge, was drucken wir auf T-Shirts, wie kann der Freestyle für Kirchweyhe optimiert werden, hilft Brathering wirklich so gut gegen Kater und wie nennen wir die neue Bliggedi-Pizza?

BLOWM 050420133390

 

Unternehmen

Alles relevante Fragen die im multinationalen Unternehmen namens iNTERBRAINMENT diskutiert werden müssen. Die Sitzung beginnt und es wird kontrovers diskutiert. Nachdem der Firmeneigner Roberto Blowmko die Unternehmensstruktur gerafft und die Hierarchien klarer verteilt hat, läuft es wesentlich runder im Imperium mit Sitz in der Blowmenikanischen Rapublik. Erstmal müssen alle Brathering essen. Motto: Take Brathering for Freshmode.

BLOWM 290620133468

Research

Der Timetable steht, die Arbeitsaufträge sind verteilt. Ich bin dafür zuständig, die vorhandenen Texte zu sichten und eventuelle Unvollständigkeiten zu Protokoll zu nehmen und Texte von Autoren einzufordern (Bliggedi Blowm schreibt nix selbst, aber Psst..!). Meist sehe ich mich dann mit einem großen Stapel handschriftlicher Schmierereien konfrontiert. Das meiste sind Notizen die besagter Bloginhaber auf Freestylesessions anfertigt. Er lauscht seine Texte anderen Rappern ab, welche ich dann in ein Schema und unter ein Thema bringen muss.

BLOWM 120620133446

Änderungen

Diese Änderungen und Ergänzungen werden dann von einem hochqualifizierten Team überprüft und in die Praxis übertragen. Das ganze findet unter Extrembedingungen statt und eine entsprechende Schutzkleidung ist unerlässlich. Die Rahmenbedingungen sind klar vorgegeben und diese sogenannten „Proben“ sind absolut kein Terrain für Zufälle. Die Ernsthaftigkeit steht ins Gesicht geschrieben.

dagget und blowm beim proben

Mittag

Nach intensiver Begutachtung des neuen Textmaterials und seiner verbalen Umsetzung knurrt der Magen und ein Abstecher in Bikini Bottom steht an, um die Schwammköpfe wieder mit neuer Energie zu betanken. Der reservierte Besucherparkplatz wartet schon auf unser Batmobil, wie sich das für iNTERBRAINMENT-Mitarbeiter gehört. Natürlich verrät Mr Krabs auch uns nicht die Formel für seine Krabbenburger, denn wir sind nicht nur mit ihm, sondern auch mit Plankton down. Und das weißt du auch. #udwd

BLOWM 180620133458

Produkt-Entwicklung

Natürlich sind wir nicht nur zum Vergnügen in der Krossen Krabbe. Nach dem Essen kommt das Geschäftliche an die Reihe. Um die Mucke von BLOWM is der Rapper! möglichst zielgruppengerecht zu vermarkten, gilt es, weitere Produkte um den Rapper zu lancieren. Die Idee ist, eine Pizza auf den Markt zu bringen, welche dem Lifestyle der Blowm-Hörer entspricht. Ein Blick in die geheimen Entwicklungsstufen sei hier dem geneigten Blowm-Fan-Club-Backstage-View-Card-Inhaber gegönnt. Es geht um die MISTA-DIABOLO-FREESTYLE PIZZA.

050420133391

Auftritt

Schön wäre das Leben, wenn nun der lässige Teil des Lebens begänne. Aber das Leben ist nunmal „kein Zuckerschlecken, kein Runterrappen (ohne jegliche Lebenszeichen, ich hab 24stündige Redezeiten, werd bis ans Ende meines Lebens reimen, niemals stehen bleiben, lieber durch die Gegend reisen)“ [Blowm „D. am Mikro“ 2003/2004 Wer? Blowm!]. Heute abend steht der Gig in Kirchweyhe auf dem Programm. Also fix die Haare glatt geleckt, Zugverbindungen gecheckt, das Memo über die Ergebnisse zur Freestyle-Optimierung überflogen, die Superman-Uniform drunter gezogen und abgehter…

BLOWM ##290620133465

BLOWM 290620133466

old but goil

Equipment

Rein in die Bahn. Und das einzige was ein Rapper braucht, wenn alle ihren Job gut machen, ist sein Knirps und eventnutella ein Regencape plus Stadtplan. Und der Spaß kann beginnen. Hunderte Fans belagern bereits den Bahnhof, denn Bliggedi reist gern wie der gemeine Pöbel, aber an diesem Tag scheint ihn kaum jemand zu bemerken, Justin Bieber muss in der Nähe sein und ausserdem: man kennt sich. Also alles halb so wild.

BLOWM 290620133472

BLOWM 290620133471

Kenmos Battle-Box

Es geht über das schöne Bremen weiter nach Kirchweyhe. Ich lasse mich jetzt nicht noch wieder über die Verspätungszeiten im Regionalverkehrt der DB aus (Spicasso!), denn eigentlich bin ich meist ganz zufrieden. Den Martkplatz in Kirchweyhe kann man mal gesehen haben. Aber viel geiler ist, dass DJ Stickeltodd bereist anwesend ist und ebenfalls sein Superheldenoutfit trägt. Die Show kann, muss und soll losgehen. Die halbe bekannte Welt ist am Start und das Street-Art-Festival ein voller Erfolg. Mit dem Freestyle-Memo im Hinterkopf kann eh nichts schief gehen und Publikum sowie Veranstalter sind hellauf begeistert.

BLOWM # 290620133473

BLOWM # 290620133478

BLOWM # 290620133479

Golden Error DJ Stickeltodd in Aktion

Ende des Tages

Gegen Ende des Tages, ist allen Beteiligten klar, dass Morgen ein Tag für Brathering sein wird. Eine gute Gelegenheit, die Brathering-Frage zu verifizieren oder zu falsifizieren. Also, wahr oder falsch, get it?

BLOWM 290620133482

In diesem Sinne

…möge der Brat mit euch sein. Die Story zum Souledge folgt vermutlich nächsten Montag. Und bald soll es auch einen Auftritt von und mit den Kellygreen Duckz geben, ebenso ein neues Blowm-Album mit dem famosen Titel „Fadammte Aggsd EP + Remixe“. Bis dahin, euer 100-Euro-MC, Bliggedi

BLOWM # 290620133484

BLOWM 270620133461

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s