Veröffentlicht am

Mehr Rap auf Platt und das NON_AZIS Finale

Moin Leute,
der Plattsounds Wettbewerb läuft zum zweiten Mal an und ich hab mich entschieden, erneut mitzumachen. Mich noch einmal in den gnadenlosen Wettbewerb zu schmeißen ; ) Hier gehts zum Text von Holl Beck to blahn von BLOWM feat. Maddin auf der Plattsoundsseite. Und über diesen Link Der plattdeutsche Jay-Z findet ihr alles, was BLOWM auf plattdeutsch bisher angestellt hat.

Foxy Brown up platt
Oh yeah. Ich hab die Foxy Brown des plattdeutschen Raps gefunden. Nur der Refrain. Oh meine Güte! Da bräuchte sie noch etwas Nachhilfe vom Dorfhustler. Aber das klassische Geschlechterbild erfüllt sie schon mal perfekt.


Vergleichbar oder?

Vielleicht die RUN DMC des plattdeutschen Raps,
wenn man die oldschool Drummachinebeats gegen heutigen Dubstep austauschen würde, nämlich de Fofftig Pens, haben gerade gestern das Video ihrer neuen Single Löppt releast. Um ein Haar, wäre Sir Blizzerizzo Blossoms auch in dem Video gewesen. Aber so ist das nun mal. Zieht euch die Nummer rein und flippt ab.

Musik-iTunes-Rillo
Die Homies von Musikapparillo haben ihr Album Disko in Uttum, u.a. mit dem ultimativen Hit Haart! auf iTunes draufgekarrt. Musikapparillo auf iTunes! Also, wenn ihr noch Gutscheine übrig habt, zieht euch doch mal ne MP3 für n paar Cent. Das gute Stück gibt es immer noch für frei (fürwahr!) auf ihre Homepage musikapparillo.de. Bei Spotify gibts die Stahlbürsten übrigens auch. Wie die das nur immer hinkriegen!


Hier die Band vor ihrem gut geheizten Clubheim

Plattsounds.de 2012
Meine persönlichen Favoriten, und das kann ich ganz ohne Konkurenzdenken sagen, sind dieses Jahr folgende Beiträge: NotMade, D.N.A., Tinitus, De Mall Vögels, Banana Roadkill, De Schkandolmokers, Skyline B und The Supersonic Speeds. Alle nachzuhören auf www.plattsounds.de Die Jury wählt dann einige für das Abschlussfestival am 24. November in Oldenburg aus.

Das NON_AZIS Finale
Die NON_AZIS (Dustin Brane & Bliggedi Blowm) mit dem letzten Track „Birnbaum“ von ihrem Debütalbum „Compliance“. Nächste Woche gibt es dann das Gesamtpaket zum vollständigen Download inklusive einem bisher unveröffentlichtem Remix. Oh Yeah.

BLOWM live im Bremer Goethetheater (Was für ein Woerth!)
Am Donnerstag 1. November 2012 performt BLOWM himself ein plattdeutsches Set vor den unfassbaren Rängen des Theaters am Goetheplatz. Wie geil sit das denn? Megageil!

Danke Freya für das Foto

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s