Veröffentlicht am

Deine Mudda kommt vorbei, hört Elegy Remains und feiert Doug E. Fresh


Unser Meme Model präsentiert das freshe Elegy Remains T-Shirt. Heavy Metal Baby. (Willi Smalls!)

Moin Moin,
ich weiß, der Output ist zur Zeit höher als sonst. Aber wenn das NON_AZIS Album komplett rausgehauen ist, wird es sich wieder minimieren. Heute Track Nummer 09 namens „Deine Mudda“. Einer der ‚Zwischentracks‘ auf dem Album. Hater sagen, es wären fast nur Zwischentracks auf dem Album, aber die haben eh ne Erdnuss verschluckt, die ihnen nun an der Poperze juckt. Den ersten Song, den Jopi und meinereiner lange vor dem NON_AZIS Album „Compliance“ aufnahmen, hatte die Hookline „Erzähl mir nicht, was du fürn Stress mit deiner Mudda hast“. Ein Bekannter von ihm, rief öfter an und jammerte unsern Beatfrickler am Telefon immer mit den Problemen voll, die er mit seiner Mutter hat. So kamen wir drauf. Aus dem Song ist letztendlich nichts geworden, obwohl irgendwo im Universum eine verstümmelte Demoversion rumfliegen müsste. Dieser Skit ist quasi eine Reminiszenz an diesen ersten, nie fertig gestellten Song. Und der Beat ist einfach fett.

Es ist (immer noch) vorbei
Mit der unten stehenden Version von BLOWMs Klassiker „Es ist vorbei“ begann die Entstehung des Albums. Durch den offbeat-onbeat-mäßigen, schwer zu durchschauenden Rapflow der Nummer, hatte Jopse eine Version angefertigt, die nicht 100 prozentig auf dem Takt lag. Der Beat flashte mir aber so den Kopf weg, dass ich ihn ermutigte, noch ein wenig dran zu feilen. Als ich ihm half, das Accapella korrekt auf den 4/4 Takt zu legen, lief der Rest wie von selbst. Mit Abstand einer der Favoriten auf dem Album. Freut euch auf die Bonustracks im Laufe der Woche und dann gibt es das gesamte Album in einem Rutsch auf Bandcamp und Soundcloud. Yeah y’all. Showt uns Compliance.

Es geht zuende
Zu dem NON_AZIS Song empfehle ich als Vergleich noch dieses Stück Text plus Beat:

Sit Hingle
Und selbstverständlich die Hit Single vom Album. Repräsentativ für das Album ; ) Sie zieht mich an.

Weird Shit

Wer hat noch nie daran gedacht ein Bauunternehmen aufzuziehen?

Aalbumms
Mein Albumtipp ist (nach Wiz Khalifa, Green Day und RHCP Sessions) ne Scheibe von 1986. Ich sag nicht, dass es nach heutigen Maßstäben tolle Musik ist, aber sie ist historisch bedeutsam. So klang HipHop früher, in seinen Anfängen. Doug E. Fresh And The Get Fresh Crew!

Raus jetzt
Jetzt muss ich hier schlussmachen und schnell bei Jiggel vorbei flippen, der übrigens auch die KGD-Seite auf FB betreut, und den Beitrag für Plattsounds 2012 fertig schnippeln… Oh Mann, der ist noch voll verpennt. Shiat. Egal, man sieht sich…

Peacenstens

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s